Autor Thema: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt  (Gelesen 10742 mal)

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Zustimmung: 424
Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« am: August 31, 2012, 09:27:05 »
Quelle

Zitat
Alle großen Hersteller bieten mittlerweile "Smart TVs" an. Die Geräte gehorchen Worten und Gesten. Ein Test im heimischen Wohnzimmer zeigt: Der Fernseher hört mit – und leitet die Daten nach Irland

Na, das wird wohl noch ziemlich spannend werden ...  :o

Christoph

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 1070
  • Zustimmung: 560
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #1 am: August 31, 2012, 09:29:29 »
Warum?
Wenn man über ein Programm gähnt,schimpft oder sich an den Kopf greift, etc. sucht er ein besseres. ;)
Liebe Grüße

Das ist der ganze Jammer:
Die Dummen sind sich so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2993
  • Zustimmung: 65
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #2 am: August 31, 2012, 09:37:20 »
Das wird wohl die Marketing-Verpackung sein, um die von Phototipps rot gefärbte Textpassage zu verschleiern...
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Zustimmung: 424
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #3 am: August 31, 2012, 09:46:51 »
Eigentlich ist das ja ein Skandal, weil sich die Hersteller ganz offensichtlich überhaupt keine Gedanken mehr über den Datenschutz machen. Die sehen das als ganz selbstverständlich an, dass all das, was sich in den heimischen Wohnzimmern (oder auch Schlafzimmern?) so abspielt, schamlos irgendwohin gemeldet wird.

Und man hat offensichtlich auch nur die Wahl zwischen: "normale" Bedienung über die Fernbedienung oder Sprach-/Gestensteuerung inkl.Weitermeldung von Bild und Ton nach Irland.
 :(

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2993
  • Zustimmung: 65
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #4 am: August 31, 2012, 13:52:52 »
Mal sehen ob "Frechheit siegt" oder "Hochmut vor dem Fall kommt".
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Zustimmung: 424
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #5 am: August 31, 2012, 16:52:14 »
Ich hoffe letzteres ... fürchte aber ersteres.

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2700
  • Zustimmung: 761
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #6 am: August 31, 2012, 20:05:54 »
Ich frage mich nur, wie das funktionieren soll?
Ein "normales" TV-Signal kennt nämlich (noch) keinen Rückweg. Also ganz egal ob SAT oder Antenne (Koax), einen Signal-Rückweg ist (noch) nicht vorgesehen (kommt aber vielleicht mit dem interaktiven TV mal). Somit müssten die Daten also auf anderen Wegen nach Irland geschickt werden.
Sicherlich mit dem I-Net ginge das, doch wer hängt denn seine Glotze schon ans I-Net (womöglich sogar noch ohne eine FireWall dazwischen)?

Gruss Wildfoot

Christoph

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 1070
  • Zustimmung: 560
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #7 am: August 31, 2012, 20:09:36 »
Na bei den neuen TV-Geräten mit I-Netanschluß, Kabel oder WLAN, geht das schon, und da werden viele nicht an eine Firewall denken, wie auch oft bei PCs.
Liebe Grüße

Das ist der ganze Jammer:
Die Dummen sind sich so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2700
  • Zustimmung: 761
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #8 am: August 31, 2012, 20:16:45 »
O.K. dann kann man nur sagen:

SELBER SCHULD!!

Selbst wenn ich ein WLAN hätte (was mir prinzipiell nicht ins Haus kommt), würde ich definitiv der Glotze den Weg ins I-Net dicht machen. Wozu sollte eine Glotze auch ins I-Net können? Wenn ich ins I-Net will, dann starte ich meinen PC mit Anti-Viren und Privacy-Protect Software.

Gruss Wildfoot

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2993
  • Zustimmung: 65
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #9 am: August 31, 2012, 21:04:15 »
Da geht's wohl weniger ums klassische Surfen, sondern mehr um zusätzliche TV-bezogene I-Net-Dienste, zB, Programm und dergleichen.
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2700
  • Zustimmung: 761
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #10 am: August 31, 2012, 21:19:35 »
Für das gibt es ja schliesslich den Teletext (Videotext).

Gruss Wildfoot

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2993
  • Zustimmung: 65
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #11 am: September 01, 2012, 07:59:19 »
Klar, aber dessen Optik erinnert heute wohl mehr an IT-Steinzeit ;)
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Zustimmung: 424
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #12 am: September 01, 2012, 12:51:53 »
Für das gibt es ja schliesslich den Teletext (Videotext).

Google kommt ja dieses Jahr in Deutschland mit einem Web-TV Angebot heraus, die Du dir auf einem Smart-TV angucken kannst. Ich finde solche Sachen im Grunde genommen als höchst interessant. Auch das Recherchieren im Netz ist eine tolle Sache, wenn ich gerade einen Begriff im TV höre und dann wissen möchte, was das bedeutet.

Den Inet-Zugang würde ich also nicht generell verdammen - aber dafür die spartanische Parametrisierung, die da dahinter steckt. Fatal ist, wie gesagt, dass die Hersteller einfach keine Notiz zu nehmen scheinen, dass es auch nationale Gesetze gibt, die im Grunde genommen einzuhalten sind.

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2700
  • Zustimmung: 761
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #13 am: September 01, 2012, 19:37:13 »
Klar, aber dessen Optik erinnert heute wohl mehr an IT-Steinzeit ;)

Liegt wohl darin, dass der Teletext, im Gegensatz zum TV selbst, nicht auf HD-Resolution angewachsen ist. Der kommt immernoch mit Standard TV-Auflösung von 720x576 daher, da kannst natürlich keine grosse Sprünge machen. ;)

Also ein TV ist doch reichlich ungeeignet um im I-Net surfen zu können. Das fängt schon bei der unpraktischen Bedienungsart eines TV's für soetwas an und geht mit der magelnden Sicherheit eines TV's gegenüber Viren/Trojaner weiter. Wenn man sowas haben möchte, dann wäre meine Lösung dafür noch immer besser, einen PC mit TV Karte. ;)

Gruss Wildfoot

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Zustimmung: 424
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #14 am: September 01, 2012, 20:11:05 »
@ Wildfoot:

Willst mehrere Personen zum PC setzen, wennst eine Diskussion verfolgen willst? Ich fände das total unpraktisch.

Und was soll ein Fernseher mit Viren zu tun haben?

Es geht ja nicht um den Ersatz eines PCs, sondern darum, sich während einer TV-Sendung über das vorgetragene im Netz nebenbei zu informieren. Dazu renn ich doch nicht zum PC, wenn ich über einen Begriff, der gerade eben gefallen ist, mehr wissen möchte. Da wäre es doch ur-bequem, wenn ich am TV gleich eine Suchmaschine starten könnte. Und eine Funk-Tastatur mit Touch-Pad anschließen stelle ich mir auch nicht besonders schwierig vor.

Klar - unbedingt brauchten tut man sowas nicht, aber meiner Meinung nach ist die Zeit reif für derartiges. Die Kosten für sowas sind vermutlich auch zu verschmerzen. Also warum dann nicht?

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2700
  • Zustimmung: 761
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #15 am: September 01, 2012, 21:40:28 »
Zitat
Willst mehrere Personen zum PC setzen, wennst eine Diskussion verfolgen willst? Ich fände das total unpraktisch.

Warum nicht, das ist ja nur die Frage nach der Grösse des Monitors, und das ist mit heutigen 30" und grösser Monitoren/TV's wohl kein Problem.

Zitat
Und was soll ein Fernseher mit Viren zu tun haben?

Eine ganze Menge! Viele Geräte laufen intern eh schon mit einer kleinen Software-Umgebung auf einem Rechner. So zum Beispiel der Amplifier meines Kollegen, welcher nach dem "einfach während dem Betrieb ausstecken" nun nichtmehr bootet. Ein einfacher Amplifier, was glaubst du, wie das demnach bei den komplexeren TV's ist? Und wenn du hier dann einen Virus einfängst......

Das ist wie bei denen, welche in Amistan die Wasserkraftwerke ans I-Net hingen und sich dann fragten, warum sich die Anlagen plötzlich Remonte-mässig alle abschalteten.

Zitat
Und eine Funk-Tastatur mit Touch-Pad anschließen stelle ich mir auch nicht besonders schwierig vor.

Ist sicher möglich, und dann ist es auch nichtmehr ganz so unpraktisch, dennoch ist ein TV selbst eigentlich nicht zum Surfen im I-Net ausgelegt. Wie schon erwähnt gibt es da ein Sicherheits-Problem, zudem könnte vielleicht auch die Performance des TV's für das I-Net zu schwach sein. Natürlich kann man diese Probleme am TV alle beheben, aber dann hast eh nichts anderes mehr als ein PC mit TV-Karte. ;)

Gruss Wildfoot

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2993
  • Zustimmung: 65
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #16 am: September 01, 2012, 21:52:18 »
Zitat
Natürlich kann man diese Probleme am TV alle beheben, aber dann hast eh nichts anderes mehr als ein PC mit TV-Karte.

Genau, und um dieses Verschmelzen geht es ja.
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2700
  • Zustimmung: 761
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #17 am: September 01, 2012, 23:21:13 »
Klar, irgendwann hast du eh nurnoch PC's mit "Zusatzfunktionen", oder ein "All in One" Gerät, das wirklich den gesamten Haushalt alleine regelt. ;)

Gruss Wildfoot

holzi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Zustimmung: 83
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #18 am: September 02, 2012, 08:01:14 »
Wär aber doch mal interessant, was man dann in Irand zb. mit dem Mundl, Alltagsgeschichten oder Kaisermühlenblues macht  :D

http://youtu.be/DL__LIxKB8Q
Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren.
- Computer infrastructure - Cain and abel -

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2993
  • Zustimmung: 65
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #19 am: September 02, 2012, 09:13:55 »
Zitat
Sign in to view this video
:(
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

holzi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Zustimmung: 83
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #20 am: September 02, 2012, 10:15:47 »
hhmmm. aja, die haben nur Schuhe an - da dürften wohl die Sittenwächter was dagegen haben. Aber "Donauinsel" ist ein Klassiker der österreichischen Seele - muss man gesehen haben.
Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren.
- Computer infrastructure - Cain and abel -

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Zustimmung: 424
Re: Wenn der Fernseher Augen und Ohren bekommt
« Antwort #21 am: September 02, 2012, 10:24:22 »
@ holzi:

Diese Fernseher übermitteln nicht das, was Du gerade guckst - sondern das, was Du in Deinem Zuhause gerade machst. Sprich: wenn Du die Gestensteuerung aktiv hast und nackt daheim rumläufst, dann können sich die Leute in Irland Deinen entblößten Luxuskörper in voller Pracht angucken. Interessant wird es dann, was die Leute so in ihren Schlafzimmern treiben (ist ja nicht (mehr) unüblich, dass so ein Geraffel auch im Schlafzimmer ein Plätzchen gefunden hat).
 >:D