Autor Thema: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?  (Gelesen 21896 mal)

holzi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Zustimmung: 83
Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« am: September 02, 2012, 11:16:37 »
Hab hier wiedermal einen komischen Wunsch.

Gibts eine Möglichkeit ein 5 1/4" Diskettenlaufwerk mit einem modernen PC zu betreiben. Ich denke da an ein extenes USB-Gehäuse, nehme aber auch Alternativen.

Ein normales 5 1/4" Gehäuse alleine wird mir ja nicht weiterhelfen, weil es das entsprechende Laufwerk nicht ansprechen kann (oder doch).

Hat da jemand eine Idee oder sogar ein fertige Bastellösung für mich? :)
Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren.
- Computer infrastructure - Cain and abel -


holzi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Zustimmung: 83
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #2 am: September 02, 2012, 12:09:58 »
Danke für die Antwort. Der http://www.deviceside.com/fc5025.html würde auf den ersten Blick gut aussehen, ist aber read only und damit für mich unbrauchbar.

Die links zu ebay sind schon ein guter Anfang aber leider recht teuer und aus USA mit enormen Versandkosten.
Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren.
- Computer infrastructure - Cain and abel -

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #3 am: September 02, 2012, 14:28:40 »
Hmm....

Also soweit ich weiss, müsste das Interface eines 5.25" Floppy-LW's gleich sein wie das eines 3.5" Floppy-LW's. Jedenfalls kann man problemlos beide Floppy-LW Typen an ein und dem selben Floppy-Connector auf dem Mainboard  betreiben.

Jetzt könnte man also mal schauen, wie diese USB 3.5" Floppys intern aufgebaut sind. Wenn die, wie ich denke, aus einem normalen standard 3.5" Floppy-LW plus Konvertierungselektronik (Waschmaschinenelektronik) aufgebaut sind, könnte man die Waschmaschinenelektronik doch auch an ein 5.25" Floppy hängen. ;)
Jedoch bräuchtest auf jedenfall noch einen ext. Powersupply für das 5.25" Floppy, der USB-Power wird definitiv nicht reichen.

Gruss Wildfoot

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #4 am: September 02, 2012, 14:35:10 »
Ich würde aber sagen, wenn es nur darum geht, Daten von alten Disketten zu retten, dafür ein altes System zusammen zu stöpseln und die Daten dann kopieren. Das könnte allenfalls auch Don noch für dich erledigen. Und dann diese Museums-Technologie ruhen zu lassen. Wie du selbst gesehen hast, gibt es kaum mehr Hardware dafür. ;)

Gruss Wildfoot

holzi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Zustimmung: 83
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #5 am: September 02, 2012, 16:41:17 »
Die Lösung mit einem alten Computer wäre bei mir auch möglich ;)
Aber ich möchte das ganze kurzfristig einsetzbar machen, ohne alte Hardware zusammenstöpseln.

btw. was verstehst du unter "Waschmaschinenelektronik"? 5 1/4 Floppy-Laufwerke haben eine andere Datenübertragungsrate und Drehzahl, das muss der Controller hinkriegen. Die Stromversorgung ist vermutlich das geringste Problem.
Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren.
- Computer infrastructure - Cain and abel -

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #6 am: September 02, 2012, 18:07:17 »
Es wird auch für 8"-Disketten keine Lösung mehr geben ;)
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #7 am: September 02, 2012, 22:01:07 »
Die Sache mit der "Waschmaschinenelektronik" verwendete mal mein IT-Dozent. Er meinte damit Konverter-Elektronik, welche die Daten vom einten Interface zu Daten für das zweite Interface "zusammenwürfelt", wie eben in der Wäschetrommel einer Waschmaschine. Was dabei hinten rauskommt, so meinte er, sei eben auch oftmals dann nurnoch ein "nasser Datenklumpen". ;)

Aber zurück zu deinem Problem:
Zitat
5 1/4 Floppy-Laufwerke haben eine andere Datenübertragungsrate und Drehzahl, das muss der Controller hinkriegen.

Na und? Wo liegt das Problem? Der Controller kann ja mit den unterschiedlichen Datenraten umgehen. Ein SATA Controller kann auch mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten umgehen, da fragst ja auch nicht, ob er das könne. :)
Und die Drehzahl der Diskette ist dem Controller selbst aber sowas von egal, die interessiert nur die Motor-Regelung (ist ne Regelung, nicht eine Steuerung).

Also ich denke, sowas hast du schon

http://www.recycledgoods.com/product_images/h/854/8070_21__26718_zoom.jpg

Jetzt bräuchtest du noch sowas:

http://i00.i.aliimg.com/img/pb/816/805/452/452805816_881.jpg

Plus ein NT für den Betrieb des 5.25" Floppys.

Dann musst du das 3.5" Ding zerlegen und du solltest, falls das zutrifft:

Zitat
Wenn die, wie ich denke, aus einem normalen standard 3.5" Floppy-LW plus Konvertierungselektronik (Waschmaschinenelektronik) aufgebaut sind,...

die Konvertierungselektronik im hinteren Teil des Laufwerkes finden. Diese Konvertierungselektronik, samt dem USB-Kabel, nimmst du da raus und hängst sie an das Interface des 5.25" Floppys.
Möglicherweise brauchst du dazu so ein spezielles Kabel, wie es damals üblich war, das von den 34Pin auf dem Mainboard zu dem Printstecker geht (hab leider keine Ahnung, wie das Ding genau heisst).

Sieht aber so aus:
http://www.techimo.com/forum/attachments/technical-support/21461d1229453673-5-25-floppy-not-reading-disks-drive-cable.jpg
http://uanr.com/sdfloppy/02_5.25in_floppy_connector.jpg

Oben ist der 34Pin Mainboard Floppy Connector Anschluss und unten je (für A:\ und B:\) die beiden Steckerversionen für 3.5" und 5.25".

Gruss Wildfoot

holzi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Zustimmung: 83
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #8 am: September 03, 2012, 00:18:12 »
hhhhmmm...ich bin mir nicht sicher, ob die heutigen USB-Diskettenlaufwerke das Interface so einfach zugänglich haben. Die Dinger sind so klein, das geht sich vom Platz nicht aus. Aber ich werd mal eines zerlegen. Dann sehe ich es ja ;)
Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren.
- Computer infrastructure - Cain and abel -

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #9 am: September 03, 2012, 07:32:50 »
Da bin ich aber sehr gespannt. Mein Gefühl sagt mir, dass dieser Controller mit dem 5 1/4" scheitern wird.

edit: Musste sofort mein USB-Floppy aufschrauben. Elektronik scheint im Floppy selbst integriert zu sein und nicht extern ausgeführt.



Fazit: Mit meinem ginge es bestimmt nicht.
« Letzte Änderung: September 03, 2012, 07:50:02 von Don Manuel »
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #10 am: September 03, 2012, 19:51:49 »
Hmm...

Also wenn die Laufwerkselektronik und die Konverterelektronik wirklich auf ein und dem selben Print sitzt, dann hat man in der Tat schlechte Karten. Was aber aus deinen Bildern noch nicht so klar hervor geht ist, in wie weit diese beiden Elektroniken wirklich zusammen hängen. Dazu müsstest du nun das Ding noch weiter zerlegen. Es könnte nämlich immernoch sein, dass die Konverterelektronik wie ein Dautherboard über Jumper-Lines auf der Laufwerkselektronik aufgesteckt ist. Kleine Chance, gebe ich zu, aber sein könnte es. ;)

Gruss Wildfoot

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #11 am: September 03, 2012, 21:12:25 »
Mag ehrlich gesagt das Metallteil nicht weiter zerlegen. Das Ding ist so filigran, dass ich froh bin, es jetzt wieder wie vorher beinander zu haben (funktionstüchtig) ;)
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #12 am: September 03, 2012, 22:04:09 »
Verstehe ich. ;)

Ich hätte es, wenn es mein einziges 3.5" USB-Floppy wäre, auch nicht auseinander genommen. Aber ich hätte mir, für dieses Projekt, ein zweites gekauft. :)

Gruss Wildfoot

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #13 am: September 04, 2012, 06:58:08 »
Ist ja Holzi's "Projekt" ;)
Ich löse dieses Problem natürlich mit einem anderen PC.
Der modernste mit 5 1/4"-Floppy bei mir ist ein P4 Northwood 2,8Ghz, schnelleren brauche ich nicht dafür  :D
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #14 am: September 04, 2012, 20:59:41 »
Bei mir war der modernste PC mit 5.25" Floppy Laufwerk ein Intel Pentium 3 (Katmai) System mit 600MHz. Dann ist aber bei mir das 5.25" Floppy ausgestorben (2001), währen der P3 noch bis 2007 durchhielt. Und von 2010 bis 2012 erlebte der P3 bei mir (allerdings als Coppermine @1000/100) eine Renaissance. ;)

Auch heute würde ich, wenn ich nochmals wieder ein 5.25" Floppy Laufwerk bräuchte, ein System mit solchem zusammen schrauben. Das ist irgendwie immernoch am zuverlässigsten. Ich wüsste allerdings aber garnicht so genau, wo ich noch ein 5.25" Floppy Laufwerk her bekommen sollte. :)

Gruss Wildfoot

holzi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Zustimmung: 83
Re: Externes 5,25 Diskettenlaufwerk an USB?
« Antwort #15 am: September 10, 2012, 07:13:22 »
Die Laufwerke selbst kann man schon noch gelegentlich finden. Ein System extra dafür zusammenzuschrauben will ich eben vermeiden. Sind ja auch die 3,5" - USB Laufwerke dafür sehr praktisch. Vielleicht zerlege ich ja doch mal so eines...
Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren.
- Computer infrastructure - Cain and abel -