Autor Thema: Image-Erstellungsprogram  (Gelesen 2036 mal)

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Image-Erstellungsprogram
« am: November 16, 2012, 00:37:05 »
Tja

Da die Acronis True Image Boot-CD auf einem P1 System nicht funktioniert (es fehlt anscheinend eine benötigte Hardware-Unterstützung* in der CPU), brauche ich, zum Backups erstellen zu können, eine Alternative.

Gibt es da vielleicht auf OmniBoot etwas geeignetes, mit dem ich auf einem Pentium 1 System von CD/DVD booten kann und dann ein Image-File der C:\ Platte auf die D:\ Platte erstellen kann? Prinzipiell wie die Acronis True Image Boot-CD, nur dass die eben leider nicht funktioniert.

*.) This kernel requires CMOV not present on cpu

Vielen Dank schonmals für die Tipps. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Image-Erstellungsprogram
« Antwort #1 am: November 16, 2012, 07:36:29 »
Toolbox/Disk Cloning oder Various Distri/Parted Magic bieten ghost4unix, g4u an, könnte auch ein Fall für "partition saving 4.0" sein.
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Sting

  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 148
  • Zustimmung: 21
Re: Image-Erstellungsprogram
« Antwort #2 am: November 16, 2012, 12:53:12 »
Z.B. nach einem alten Norton Ghost suchen (bis maximal Version 6)...

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Image-Erstellungsprogram
« Antwort #3 am: November 16, 2012, 13:55:32 »
Warum maximal Version 6?
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper