Autor Thema: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory  (Gelesen 3436 mal)

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2991
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Quelle: Heise
Zitat
Mit TSX wollte Intel Multithread-Software beschleunigen, doch nun wird die Befehlssatzerweiterung TSX erstmal wieder abgeklemmt.
Das vorübergehnde Aus für ein einst vielversprechendes Feature der Haswell-Prozessoren klingt im Specification Update von Intel ganz unbedeutend: Errata HSW136 – No Fix – Software Using Intel TSX May Result in Unpredictable System Behaviour.
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #1 am: August 14, 2014, 19:40:21 »
Was für ein Glück habe ich nur Ivy-Bridge. ;)

Aber bei allen Fehlern kann man Intel immerhin zu gute halten, dass die noch für den normalen Verbraucher Produkte erstellen.
Hat zum Beispiel seit Bulldozer schonmal wieder irgendwer was von AMD gehört? Und dabei war auch dieser eher ein Flop als top.

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #2 am: August 15, 2014, 08:41:20 »
Aber bei allen Fehlern kann man Intel immerhin zu gute halten, dass die noch für den normalen Verbraucher Produkte erstellen.
Hat zum Beispiel seit Bulldozer schonmal wieder irgendwer was von AMD gehört? Und dabei war auch dieser eher ein Flop als top.

Hat vermutlich damit zu tun, dass einerseits die Weltwirtschaftslage nicht besonders rosig ist und andererseits auch damit, dass wohl immer weniger Desktop-Computer verkauft werden (Stichwort "Mobile-Computing"). Sowas bremst die Entwicklung nun mal gehörig.

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #3 am: August 15, 2014, 19:22:20 »
Und das alles natürlich nur bei AMD.... ;)

Gruss Wildfoot

P.S. Ich würde mir nie, wenn es nicht absolut unbedingt notwendig ist, ein Mobile-Gerät kaufen. Desktops sind da jedem Notebook einfach dermassen überlegen. Ich habe zwar ein Notebook, dieses wird aber nur in Notfällen unterwegs gebraucht.
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #4 am: August 16, 2014, 09:42:17 »
Und das alles natürlich nur bei AMD.... ;)

Hast Du den Eindruck, bei Intel würde die Entwicklung noch immer in der Geschwindigkeit voranschreiten wie noch vor, sagen wir, 5 bis 10 Jahren?

P.S. Ich würde mir nie, wenn es nicht absolut unbedingt notwendig ist, ein Mobile-Gerät kaufen. Desktops sind da jedem Notebook einfach dermassen überlegen. Ich habe zwar ein Notebook, dieses wird aber nur in Notfällen unterwegs gebraucht.

Man kann die beiden Gerätetypen nicht miteinander vergleichen. Ein mobiles Gerät hat seine Stärken eben in der Mobilität.

Und ich sprach sogar eher von Tablets und nicht von Note- oder Netbooks. Ja, ich weiß, Wildfoot ... das ist keine Geräteklasse, die für Dich viele Vorteile bringen würden. Aber meiner Ansicht nach bist Du ein atypischer Mensch, der außergewöhnlich hohe Rechnerleistung benötigt. Die Mehrheit der heutigen PC- oder Notebook-Besitzer erledigen mit diesen Geräten eben nur alltägliche Aufgaben, vor allem das Surfen im Netz oder das Versenden oder Empfangen von Mails oder gegebenenfalls mal einen Brief schreiben. Und dazu reicht ein modernes Tablet allemal aus. Und wenn das Tablet auch noch einen OTG-fähigen USB-Anschluss hat, dann spricht auch nix dagegen, eine Tastatur und eine Maus anzuschließen. Ansonsten tut es eine Bluetooth-Tastatur auch. Denn ganz ehrlich: es gibt ja nicht wirklich viele Anwendungen, wo man eine extreme Rechnerleistung benötigt. Gespielt wird meist eh mit irgendeiner Spieleconsole, dann bleibt ja wirklich nimmer viel übrig, was den Kauf eines potenteren Rechners rechtfertigt.

Auch ein Grund, warum immer mehr Computer-Händler zusperren. Die Nachfrage ist einfach nicht mehr vorhanden für diese Geräte. Und das spüren dann auch die Hersteller von Computer-Bauteilen.

Beispiel: Wo man früher mal einen teuren HTPC gekauft hat, reicht heute der Einplatinen-Computer "Raspberry Pi" aus, welcher samt Gehäuse und Netzteil weniger als € 50,00 kostet ... und das Teil erledigt seine Aufgabe nicht schlechter als frühere HTPCs. Zumindest was das Abspielen von Video-Material betrifft. Und diese Himbeere verwendet auch nur Bauteile, die in Handys und Tablets verwendet werden. Ich vermute mal, dass die Entwicklung generell genau in diese Richtung gehen wird. Wir werden irgendwann Kleinst-(und damit Billig-)Computer kaufen, mit deren Hilfe wir Videos bearbeiten und schneiden können, andere werden sich auf die Bildbearbeitung spezialisieren, noch andere vielleicht auf die Entwicklung von Software etc. Für Universalisten sehe ich keine rosige Zukunft mehr.

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2991
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #5 am: August 16, 2014, 09:51:40 »
Ich persönlich find's in dieser Branche besonders schwer, irgendwas vorher zu sagen. Außer halt die bekannten Parameter, alles wird gleichzeitig kleiner, schneller, stromsparender, billiger - insbesondere Rechenleistung und Speicherkapazität. Die Größe einer KVM-Konsole (Tastatur, Schirm, Maus) wird durch die Größe des Menschen bestimmt. Alles weitere wird durch die schwer vorhersehbare Reaktion der Konsumenten auf die Versuche der Branche bestimmt, daran irgendwas neu aussehen zu lassen.
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #6 am: August 16, 2014, 18:17:21 »
Ich persönlich find's in dieser Branche besonders schwer, irgendwas vorher zu sagen.

Ich glaube nicht, dass das eine Domäne der Informations-Technologie ist. Auch in der Fotografie kann man heute gar nicht mehr sagen, wohin die Reise gehen wird. Und beim Fernseher? Was werden wir da als Nächstes erleben?
 ::)

Ich denke, das haben heute so gut wie alle elektronischen Geräte so an sich, dass man nicht voraussagen kann, was noch kommen wird.

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2991
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #7 am: August 16, 2014, 18:34:43 »
Ja Jules Vernes hat's da noch einfacher gehabt. Raumkapsel, U-Boot, Hubschrauber ... darauf kann ja jeder kommen ;)
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #8 am: August 16, 2014, 19:38:02 »
Zitat
Hast Du den Eindruck, bei Intel würde die Entwicklung noch immer in der Geschwindigkeit voranschreiten wie noch vor, sagen wir, 5 bis 10 Jahren?

Auf jedenfall, ganz im Gegensatz zu AMD, grösser 0.
Und eigentlich ist die "Geschwindigkeit" egal, solange sie eben nicht 0 (oder fast 0) ist.
AMD konnte Intel schon lange nichtmehr das Wasser reichen, was die Performance angeht, aber es waren wenigstens günstige CPU's. Das Top-Modell von AMD kostete gerade mal soviel wie bei Intel eine Einsteiger-CPU. Für Leute mit kleinem Budget war AMD so immer durchaus eine Alternative, vorallem auch, wenn sie, wie du richtig sagst, nicht immer maximale Performance benötigten.

Also wenn ich mich im 3DC so umsehe, dann habe ich eigentlich nicht das Gefühl, als ob der PC-Markt demnächst verlumpen wird. Aber gut, Dual-Xeon Systeme oder Extreme Editions @4.5GHz sind auch da eher selten. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #9 am: August 16, 2014, 21:27:27 »
Ja Jules Vernes hat's da noch einfacher gehabt. Raumkapsel, U-Boot, Hubschrauber ... darauf kann ja jeder kommen ;)

Im Ernst:

Ja, ich glaube, dass es da Jules Vernes tatsächlich einfacher gehabt hatte. Raumkapsel, U-Boot, Hubschrauber ... alles Dinge, von denen der Mensch schon seit Ewigkeiten träumt. Mit ein wenig Fantasie ist es also ein Leichtes, eine Raumkapsel "zu erfinden", mit der man zum Mond fliegen könne. Oder ein U-Boot, um sich auch unter Wasser über längere Zeit aufhalten kann. Oder der Hubschrauber, um den Traum des Fliegens zu realisieren.

Aber wovon träumt ein Fotograf? Oder einer, der gerne in die Glotze schaut? Oder auf einen Computer-Monitor?
 ;)

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #10 am: August 16, 2014, 21:32:48 »
Auf jedenfall, ganz im Gegensatz zu AMD, grösser 0.

Was wohl auch daher kommt, dass Intel immer noch die potentere Firma ist.
 ;D

Also wenn ich mich im 3DC so umsehe, dann habe ich eigentlich nicht das Gefühl, als ob der PC-Markt demnächst verlumpen wird. Aber gut, Dual-Xeon Systeme oder Extreme Editions @4.5GHz sind auch da eher selten. ;)

Also in meinem Umfeld ist der Hang um PC-Kauf deutlichst zurück gegangen. Wo man früher alle 2 Jahre ein neues Gerät angeschafft hat, werkelt man heute locker 5 oder auch mehr Jahre mit dem Ding. Selbst in meiner Firma ist es heute so, dass nur noch dann ein neuer PC für einen Mitarbeiter angeschafft wird, wenn der alte wirklich nicht mehr tut oder bereits deutlich zu schwach ist. Vor noch 10 Jahren hatten wir automatisch alle 2 bis 3 Jahre einen neuen Rechner bekommen.

Leider finde ich den Artikel nicht mehr - aber ich bilde mir ein, dass ich erst kürzlich einen Zeitungsartikel darüber gelesen habe, dass die Tablets gehörig an den Verkaufszahlen von Desktop-PCs und Notebooks knabbern. Ob das nicht im Zuge des Konkurs' vom DiTech war?

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #11 am: August 16, 2014, 22:27:58 »
Zitat
Oder der Hubschrauber, um den Traum des Fliegens zu realisieren.

Euch ist aber schon bewusst, dass nicht Jules Vernes den Hubschrauber erfunden hat, sondern eine ganz andere Grösse um Jahre früher.
Und zwar niemand geringeres als Leonardo Da Vinci. Er hat den Hubschrauber erfunden. Auch mathematisch soll seine Konstruktion korrekt gewesen sein, es fehlte ihm lediglich die Energiequelle für seine Maschine, Benzin oder Kerosin gab es damals ja noch nicht. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #12 am: August 16, 2014, 22:36:43 »
Gut, bei mir hat die Cycle-Time auch zugenommen. Früher gab es alle 3 Jahre ein neues Hauptsystem, dann alle 5. Das aber auch nur, weil ich was neues wollte, nicht weil die Performance nichtmehr gereicht hätte. Das nun umgelegt auf die jetztigen Systeme könnte bedeuten, dass diese vielleicht 10 Jahre halten. Mal sehen. ;)

Intel potenter als AMD? Also ich weiss nicht, wenn man bei AMD noch die ganze Graphik-Sparte mit dazu nimmt, welche bei Intel fast gänzlich fehlt (die Abteilung um die Intel HD-Graphics kann man nicht ganz für voll nehmen). Aber wie gesagt, ich weiss nicht. Müsste man mal die Börsenwerte miteinander vergleichen.

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #13 am: August 17, 2014, 09:14:41 »
Intel potenter als AMD?

Sorry, da hab ich mich etwas zu unklar ausgedrückt - gemeint hatte ich, dass Intel finanziell potenter dasteht. Und sich deswegen wohl noch die eine oder andere Entwicklung leisten kann.

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: (schon wieder) Intel-Bug: Vorerst kein Transactional Memory
« Antwort #14 am: August 17, 2014, 20:37:03 »
Hab ich schon exakt so verstanden. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB