Autor Thema: Externe Festplatte - passt das Netzteil?  (Gelesen 10774 mal)

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« am: Februar 08, 2015, 20:12:50 »
Hi,

hab wieder mal eine eher ungewöhnliche Frage: Bei mir scheinen irgendwelche Geister Spaß daran zu finden, Netzteile durcheinander zu würfeln. Jetzt wollte ich eine meiner externen 3,5" Festplatten anschließen, hab aber nicht das passende Netzteil gefunden. Vom Stecker her hätte ich ein passendes Netzteil von einer anderen Platte (jedenfalls sitzt der Stecker genauso fest wie an der Platte, wo es dabei war), aber ich bin mir nicht sicher, ob es auch von der Stromversorgung her passt.

Am Gehäuse der Platte klebt unten ein Aufkleber mit folgender Angabe:

_________
- - - - - - - -    5V / 12V, 2A max

Am Netzteil selbst steht:

_________
- - - - - - - -    12V, 1.5A

Mich irritiert die Angabe an der Platte, wo ja von 2 unterschiedlichen Spannungen die Rede ist. Dass man 2 unterschiedliche Spannungen über das selbe Kabel bekommt, wäre mir neu. Oder kann es sein, dass der SATA2USB Controller im Gehäuse so gescheit ist, dass er sowohl mit 5V als auch mit 12V betrieben werden kann und er sich die jeweils fehlende Spannung selbst erzeugt?

Beziehungsweise: Wie groß ist die Gefahr, dass ich mir die Platte mit dem Netzteil schrotte?

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #1 am: Februar 08, 2015, 23:22:25 »
Zitat
Wie groß ist die Gefahr, dass ich mir die Platte mit dem Netzteil schrotte?

Sehr gross!!
Und das Netzteil gleich mit dazu.

Das ist kein Schreibfehler auf der Platte, die braucht effektiv beide Spannungen. 5V für das Interface und 12V für den Spindelmotor. Daher sollte das Netzteil diese Spannungen auch zur Verfügung stellen. Somit muss das Kabel mind. drei Leitungen haben: GND, +5V und +12V. Meist sind aber zwei GND Leitungen vorhanden.




Also du brauchst ein NT, welches in etwa folgendes bringt:
+5V @1.5A
+12V @2.0A

Alles andere ist nicht brauchbar, solange du die 3.5" HDD nicht aus dem Gehäuse nehmen willst. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #2 am: Februar 09, 2015, 07:51:11 »
Danke, Wildfoot - aber DAS ist mir schon klar.

Ich rede aber von einer externen Festplatte - und dort steht außen am nicht geöffneten Gehäuse eben das, was ich oben geschrieben habe. Und dazu passt ein Stecker, der in etwa so ausschaut:


Nur: wie soll da auf 2 Pins sowohl 5 als auch 12 Volt übertragen werden?

Ich weiß, es gibt auch Netzteile, die so eine Art DIN-Stecker haben, wo eben 4 oder 6 Pins drüber laufen, damit würde es ja gehen ... aber nicht bei der betroffenen Platte.

Also darf ich annehmen, dass ich dort sowohl mit 5 als auch mit 12 Volt reingehen kann?

hawi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 126
  • Zustimmung: 81
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #3 am: Februar 09, 2015, 11:59:34 »
Alle meine externen Platten 3 1/2 Zoll haben ein 12V-Netzteil, die 5V werden im Gehäuse erzeugt. Ich seh kein Problem.

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #4 am: Februar 09, 2015, 12:53:56 »
Ich sehe da sehr wohl ein Problem.

Ist mir klar, dass wir von einem ext. Gehäuse reden und dass ich da interne Stecker/Kabel abgebildet habe. Das aber extra, um dir die 3 bzw. 4 Kabel zu zeigen.

Dennoch, wenn an der Platte 5/12V steht, kannst du da nicht einfach irgendwas anstecken. Ich bezweifle auch, dass es wirklich so ein Stecker ist, wie du ihn gepostet hast.
Könnte es nicht viel eher so einen Stecker an der HDD sein:


Oder vielleicht, bei einer 3-Pin Version:


Am besten wird es wohl sein, wenn du mal ein Foto von dem Stecker/Buchse an der Festplatte machst.
Ansonsten wird helfen schwierig.

Gruss Wildfoot

If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #5 am: Februar 09, 2015, 15:28:02 »
@ Wildfoot:

Im Moment kann ich Dir kein Foto zeigen, da ich aktuell zu weit von Platte und auch zu weit vom Fotoapparat entfernt bin.

Ich habe eine Platte, die so einen DIN-ähnlichen Stecker hat, der 6 Pins führt(vermutlich je 2 Pins für 12V, für 5V und für GND). Der passt mit sicherheit nicht an die gegenständliche Platte.

Ansonsten habe ja ein paar externe Platten, die mit so einem Netzteil versorgt werden, dessen Kabellende in einem Stecker endet, wie ich ihn oben gezeigt habe, wobei ich jetzt nicht definitiv sagen kann, ob das so einer ist oder ob er ewas dicker oder dünner ist. Ich weiß allerdings, dass ich den Stecker von diversen Netzteilen in die gegenständige Platte stecken kann und ich habe nicht das Gefühl, dass der Stecker schwieriger reingeht oder nicht in der selben straffen Art in der Buchse hält.

So einen Stecker, wie Du ihn hier zeigst (erstes Bild), hab ich noch nie vorher gesehen und kann ihn daher definitiv ausscheiden.
Beim Zweiten Bild könnte es natürlich so sein, dass es doch ein Stecker ist, der auch an der Innenwand noch eine Stromführung hat, das möchte ich nicht bestreiten.

Ich werde mal versuchen, ob ich von der Buchse ein gescheites Foto machen kann.

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #6 am: Februar 09, 2015, 15:35:40 »
Also....

Dass du den 1. Stecker (oder diese Art) noch nie gesehen haben sollst, erstaunt mich doch sehr. Ist das doch der "Standard-Stecker" der alten ext. 3.5" HDD's.

Und ja, der 2. Stecker hat an der Innenwand auch eine Kontaktfläche. Diese ist sogar meist der GND. Somit hat dieser Stecker eben drei Pol, der Innen-Pin, die Innen-Fläche und die Aussen-Fläche. Das ist das HP Standard Gedönse. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #7 am: Februar 09, 2015, 20:26:42 »
Ich habe, wie gesagt, solche Platten nie besessen. Ich war ja lange Zeit jemand, der mit diesen damaligen Wechselplattensystemen gearbeitet hat. Einfach einen neuen Einschubrahmen kaufen, eine übliche Platte einbauen und schon hatte ich eine 'mobile' Festplatte. Mit echten externen Festplatten bin ich erst seit vielleicht 5 Jahren ausgestattet.

Anbei 3 Fotos; leider lässt sich das schlecht bildlich festhalten, weil eben so klein. Der Stecker ist übrigens von einem Netzteil, das mir heute beim Suchen in die Hände gefallen ist - und welches sogar tatsächlich zu der Platte gehören könnte. Was das Bild eindeutig zeigt: es können dort nur 2 Kontakte abgegriffen werden: der äußere blanke Kontakt des Steckers (man sieht in der Buchse auf der Unterseite eine Feder, die gegen die Mitte drückt bis knapp vor dem Dorn) - und eben über den Dorn, der durch 2 Federn im Stecker den Kontakt herstellt. Für mich erkenntbar gibt es keine Möglichkeit, wie in der Buchse noch an einer dritten Stelle ein Kontakt hergestellt werden kann - und auf der Innenseite wie bei Deinem Bild schon gar nicht.

Aber vielleicht erkennst Du mehr als ich? Jedenfalls schaut die Buchse nicht anders aus als bei den anderen externen Platten, wo das selbe Netzteil reinpasst.

hawi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 126
  • Zustimmung: 81
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #8 am: Februar 09, 2015, 20:36:10 »
Habe soeben nachgeschaut:
Meine beiden aktuellen externen Platten (WD und Verbatim) haben beide ein reines 12V-Stecker-Netzteil und auf der WD-Platte ist explizit DC-IN 12V angeschrieben. Meine älteren Platten (mindestens 5 Jahre her, schätze ich - schon ausgemustert) hatten verschiedene Anschlüsse a la Wildfoot.

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #9 am: Februar 09, 2015, 20:56:20 »
Hilft es, wenn ich verrate, dass auf dem Kleber auch noch ein Schriftzug "Chiligreen" zu finden ist?
*duck-und-weg*
 *rofl*

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #10 am: Februar 09, 2015, 22:50:03 »
Hm...

Also effektiv, die Buchse ist nur einen Spannungs-Input gebaut. Normalerweise wäre das demfall 12V, aber hier bräuchtest du dann 2A, wie auf dem Ettiket steht. Nur, warum steht da dann auchnoch 5V?
Wäre es nun meine Platte, würde ich das Ding mal öffnen und dann die "Vorschalt-Elektronik" untersuchen. Das kann zur Not auch Ausmessen bedeuten. Aber das alles fällt bei dir wohl eher flach.
Die Platte selbst wird eh nur Standard sein.

Normalerweise gibt man da 12V (und nur 12V) rein und intern hast du dann noch einen Spannungswandler, welcher zusätzlich die 5V erstellt. Aber dann bräuchte man die 5V nicht aussen aufführen. Wenn du mutig bist, kannst du es ja mal mit einem 12V NT versuchen, achte dabei auf die Polarität. Ich kann dir aber nicht garantieren, dass es nicht doch noch irgendwie anders ist.
Z.B. kann man auch 5V einspeisen und dann mit einem Step-Up Converter die 12V intern erstellen. Dann wäre natürlich ein Input von 12V suboptimal. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #11 am: Februar 10, 2015, 07:41:23 »
@ Wildfoot:

Danke für Deine Einschätzung ... das Gehäuse öffnen wäre nicht das Problem; eher das Erkennen der elektronischen Bauteile, die auf der Platine verbaut sind und das Wissen um deren Funktion.

Blöd ist ja auch, dass bei solchen Dingen immer nur ein Standard-Netzteil beiligt und nur selten auch das Logo des Herstellers vom Gerät, welches mit Strom versorgt werden soll, zu finden ist.

Und glaubst Du wirklich, dass das Netzteil auch 2A liefern soll? Steht ja bloß "2A max" drauf ...

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #12 am: Februar 10, 2015, 19:32:34 »
Das mit dem "Max" ist halt so:

Die Platte braucht im Maximum 2A, also muss das NT im Minimum 2A liefern können, sonst gibt es Probleme. Nur schon weil sonst das NT überlastet werden könnte.
In so einem Falle würde ich schon nach einem 2A NT Ausschau halten, um der Hardware und der Sicherheit zuliebe. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #13 am: Februar 10, 2015, 20:06:03 »
Mir fällt gerade was ein: kann es sein, dass die Platte die 5V vom USB abgreift?

Und: alle Netzteile, die ich finden kann und einen passenden Stecker haben, liefern max 1.5A bei 12V.

Aber egal, ich habs jetzt einfach mal gewagt und die Platte mit so einem Netzteil in Betrieb genommen - und funktioniert klaglos. Und danach wird das Netzteil garantiert in die Box mit der entsprechenden Beschriftung kommen ...

Thanks an Alle!
 *prost*

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #14 am: Februar 10, 2015, 20:20:31 »
Bezweifle ich. Das Interface der Platte, welches die 5V benötigt, braucht zuviel Saft für den USB. ;)

Kurzzeitig gehen sicher 1.5A NT's, sollte es aber eine längere Session werden, würde ich, wie gesagt, ein 2A NT nehmen. ;)
Weil wie weisst du, wie sich das 1.5A NT dann verabschieden würde? Es könnte dabei deine Platte gleich mitnehmen; und Tschüs. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #15 am: Februar 10, 2015, 20:50:45 »
Was immer Du unter "kurzfristig" verstehst. Wie gesagt, ich habe ein paar Platten herumliegen mit dem selben Stecker, aber ich hab nicht ein einziges Netzteil, das tatsächlich 2A bei 12V liefern kann, zumindest nicht, wenn man dem Aufkleber am Netzteil glaubt. Meine Sicherungsplatten laufen mitunter Stundenlang, bis meine Fotos alle auf die Platte geschaufelt sind; ich refreshe ja meine Sicherungsplatten regelmäßig - soll heißen, zuerst werden die Daten von der externen Platte auf eine der internen Platte kopiert, dann wird die externe Platte neu formatiert und die Daten hinterher wieder komplett neu draufgespielt. Über USB-2 dauert so ein Zyklus bei einer 500GB Platte schon mal einen ganzen Tag (aufgeteilt auf vielleicht 2 bis 3 Tranchen zu je 8 bis 12 Stunden am Stück). Das Netzteil selbst wird dabei nicht mal handwarm, was für mich ein Indiz dafür ist, dass die Platte selbst gar nicht so viel Strom verbraucht. Probleme hatte ich bislang noch nie mit solchen Netzteilen. Oder liege ich da falsch, dass ein am Limit arbeitendes Netzteil auch deutlich wärmer wird?

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #16 am: Februar 10, 2015, 22:10:02 »
Jep, kurzfristig heisst vielleicht 10 bis max 15Min.

Jetzt ist es aber so, dass eine Platte klarerweise nicht immer die volle max. angegebene Stromstärke zieht. Das hängt natürlich von der Arbeit ab, welche die Platte gerade erledigen muss. Idle ist da natürlich was anderes als permanent Schreiben. Und zum permanent Schreiben bringst du die Platte mit USB 2.0 nie. Die Platte könnte, wenn sie im System per IDE/SATA angeschlossen ist, mehr als 75MB/s auf die Dauer schaffen. Extern über USB 2.0 bist du aber sowas von weit weg von dem, dass sich die Platte schon fast wieder langweilt.

Und wenn du beim Formatieren nicht den Haken bei "Schnell formatieren" raus nimmst, bringt dir das Formatieren genau garnichts. Weil dann wird einfach nur die Allocation-Table neu geschrieben, der Rest bleibt unberührt. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #17 am: Februar 11, 2015, 08:21:55 »
Ich hab mir zuletzt ein Gehäuse gekauft mit USB-3, da lag auch nur ein Netzteil bei, das maximal 1.5A bei 12V liefert. Meine 320GB Platte, die ich da reingesteckt hab, bringt eine Datenübertragungsrate von rund 100 MB/s zustande. Dennoch wird das Netzteil nicht mal handwarm nach 15 Minuten.

Ganz ehrlich: ich denke, der Stromverbrauch moderner Platten wird maßlos überschätzt. Es wird ja auch immer wieder behauptet, dass USB-2 zu wenig Strom liefert, um eine 2.5" Platte zu versorgen. Dagegen werden weltweit massenhaft solcher Platten betrieben ohne zusätzlicher Stromversorgung und ohne dem seinerzeit standardmäßig beigelegten Y-Kabel, welches den Strom zweier USB-Ports zusammen führt.

Mag sein, dass die Spezifikationen etwas anderes vorsehen, aber die Praxis zeigt (für mich), dass es nicht so heiß gegessen wird, wie es scheinbar gekocht worden ist.

hawi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 126
  • Zustimmung: 81
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #18 am: Februar 11, 2015, 09:10:47 »
Der größte Strombedarf ist doch beim Hochfahren der Harddisk. Wenn der Strom nicht ausreicht, fährt die Harddisk nicht hoch - das ist alles, was bei einem unterdimensionierten Netzteil passieren kann.
Der hier angegebene Strombedarf von 6,5 bis 9 Watt scheint mir zwar etwas niedrig, aber 18 Watt (1,5 A) sollten allemal ausreichen.

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #19 am: Februar 11, 2015, 17:07:20 »
Ich hab mir zuletzt ein Gehäuse gekauft mit USB-3, da lag auch nur ein Netzteil bei, das maximal 1.5A bei 12V liefert. Meine 320GB Platte, die ich da reingesteckt hab, bringt eine Datenübertragungsrate von rund 100 MB/s zustande. Dennoch wird das Netzteil nicht mal handwarm nach 15 Minuten.

Ganz ehrlich: ich denke, der Stromverbrauch moderner Platten wird maßlos überschätzt. Es wird ja auch immer wieder behauptet, dass USB-2 zu wenig Strom liefert, um eine 2.5" Platte zu versorgen. Dagegen werden weltweit massenhaft solcher Platten betrieben ohne zusätzlicher Stromversorgung und ohne dem seinerzeit standardmäßig beigelegten Y-Kabel, welches den Strom zweier USB-Ports zusammen führt.

Mag sein, dass die Spezifikationen etwas anderes vorsehen, aber die Praxis zeigt (für mich), dass es nicht so heiß gegessen wird, wie es scheinbar gekocht worden ist.

http://www.wdc.com/wdproducts/library/SpecSheet/ENG/2879-701277.pdf

Nur mal so zur Veranschaulichung. Eine WD Blue ist die "normale" standard Desktop Platte. Also noch keine high Performance wie zum Beispiel eine Black oder RE.
Dennoch, ausser den 500GB Versionen sind da keine unter 2A als Peak auf dem 12V Bereich anzutreffen. Und auch diese sind mit 1.77A schon über den 1.5A. Kommt jetzt aber noch dazu, dass aus den 12V auchnoch im ext. Gehäuse die 5V erstellt werden müssen, und auch die wollen noch Saft im Rücken haben.

Es ist eben doch nicht so banal, wie die Praxis eim glauben machen könnte. ;)
Allerdings, die Operating-Wattage sind dann wieder im grünen Bereich, wenn man von 1.5A ausgeht. Somit wird das NT wohl nur beim Start der Platte kurzzeitig überlastet.

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #20 am: Februar 11, 2015, 20:52:08 »
Das Datenblatt kenne ich, das hast Du schon mal gepostest, glaube ich mich zu erinnern. Das muss in einem Thread gewesen sein, wo eine meiner Platten immer wieder Mal Probleme hatte und damit das System zum Absturz brachte. Damals habt Ihr vermutet, dass das Netzteil vom Rechner bereits am Limit wäre.

Mag sein, dass den 'besseren' externen Platten ein stärkeres Netzteil beiliegt - denn Deine Liste erzählt ja nur was von 7200er Platten. Ich bin überzeugt davon, dass keine der Platten, die ich extern bereibe, so schnell dreht. Mir ist die Geschwindigkeit im Grunde genommen egal (über USB-2 gehts ja eh nicht so schnell), und da sind mir die langsameren Platten sogar lieber, weil sie weniger Lärm verursachen und auch kühler bleiben, weniger Strom verbrauchen und zudem auch noch billiger sind.

Und wie viel Strom verbraucht die Platine, die der Platte vorgeschaltet ist? Ist doch bloß ein USB2SATA Konverter. Meiner Meinung nach könnte der ja tatsächlich vom USB-Port abgegriffen werden. Wenn mein Scanner über USB funktioniert ohne zusätzlicher Stromversorgung (da muss Licht über die Breite einer A4-Seite erzeugt und die Scanner-Einheit bewegt und das komplette Scanner-Modul mit Strom versorgt werden), dann wird doch der Konverter mit den 2,5W reichlich Strom bekommen können. Aber selbst wenn nicht - das kann doch lediglich Tineff sein, was da abgegriffen wird.

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #21 am: Februar 11, 2015, 23:46:39 »
Zitat
Und wie viel Strom verbraucht die Platine, die der Platte vorgeschaltet ist?

Die meine ich aber garnicht.
Ich meine das 5V Interface auf der Festplatte selbst. Das bitte nicht vergessen. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #22 am: Februar 12, 2015, 08:30:03 »
Ohne das Gefühl zu geben, ich hätte tatsächlich Ahnung davon - aber logisch betrachtet scheint mir das nicht wirklich ein Problem zu sein. Denn: Eine externe 2.5 Zoll Platte wird ausschließlich über einen USB-Port betrieben. Dieser liefert ja 500mA bei 5V. Maximal. Und diese 2.5W müssen jetzt für den USB2SATA-Adapter, die Platine auf der Platte selbst und zusätzlich für das Bewegen der mechanischen Teile reichen.

Und wo liegt jetzt der große Unterschied zwischen einer 2.5- und 3.5 Zoll Platte? Der USB2SATA-Adapter wird grundsätzlich der selbe sein ... die Steuerplatine auf der Platte selbst wird sich auch nicht großartig unterscheiden ... lediglich die Masse, die bewegt werden will, ist größer und benötigt daher mehr Energie. Und genau diese Energie wird (vermutlich) mit dem Strom der 12V Schiene gedeckt sein.

Wo genau siehst Du das Problem, dass grundsätzlich die 5V Schiene der Platte nicht vom USB-Port abgegriffen werden kann?

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: Externe Festplatte - passt das Netzteil?
« Antwort #23 am: Februar 12, 2015, 17:01:51 »
Ich denke, da gäbe es einfach zuviele Wenn und Abers.

Vielleicht würden die 500mA für nur das 5V Interface der 3.5" Platte reichen, aber es gibt eben auch viele USB 2.0 Ports, welche die 0.5A nicht bringen. So zum Beispiel oft bei Notebooks. Und je nach Platte (z.B. die Blacks) brauchst schon auch deutlich mehr als 500mA auf den 5V. Stichwort hierfür wäre dann "Dual-Prozessor". ;)
Des Weiteren, wenn man ja eh schon eine SATA/USB Umsetzer-Plattine braucht, dann kann man da auch gleich noch die 4 bis 5 Komponenten für die 12/5V Spannungswandlung drauf packen. Die kosten eh fast nichts.

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB