Autor Thema: Wie verhindere ich die lästigen Beigaben bei Java Updates?  (Gelesen 1862 mal)

enjoy

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 783
  • Zustimmung: 482
Wie verhindere ich die lästigen Beigaben bei Java Updates?
« am: November 27, 2015, 07:45:32 »
Ask.com, Yahoo, usw. all die netten Dinge, die Java bei einem Update/Installation noch installieren möchte, wie verhindere ich dies?

http://superuser.com/questions/549028/how-can-i-prevent-ask-com-toolbar-from-being-installed-every-time-java-is-update
hier habe ich ein paar Möglichkeiten gefunden

1. Registry Eintrag

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\JavaSoft]
"SPONSORS"="DISABLE"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\JavaSoft]
"SPONSORS"="DISABLE"
Den Code in einer Text Datei speichern, Endung auf .reg ändern und mit Doppelklick in die Registry eintragen lassen. (benötigt Admin-Rechte)

2. Registry Eintrag über Kommandozeile

reg add HKLM\software\javasoft /v "SPONSORS" /t REG_SZ /d "DISABLE" /f
reg add HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\JavaSoft /v "SPONSORS" /t REG_SZ /d "DISABLE" /f
die beiden Zeilen einzeln in die Kommandozeile kopieren und ausführen, damit wird ebenfalls der Registry-Eintrag erstellt (benötigt Admin-Rechte)

3. Hakerl in den Einstellungen von Java

siehe Beilage

in den aktuellen Versionen von Java gibt es unter Erweitert ein Hakerl, mit dem man diese lästigen Angebote deaktivieren kann.

werde ich mal bei allen Bekannten, wo Java installiert ist, setzen

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2991
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Wie verhindere ich die lästigen Beigaben bei Java Updates?
« Antwort #1 am: November 27, 2015, 08:31:57 »
Da fällt mir auf, dass ich Java schon seit längerem nur mehr über ninite installiere, da dürfte das automatisch deaktiviert sein.
Vielen Dank für die coolen reg-Tipps jedenfalls!
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper