Autor Thema: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte  (Gelesen 2959 mal)

enjoy

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 783
  • Zustimmung: 482
Zitat
Der All-in-One-PC Sprout Pro G2 mit eingebautem 3D-Scanner und einer berührungsempfindlichen Matte richtet sich vor allem an Designer sowie an Schulen.
ganzer Artikel bei Heise

auch ein nettes Teil, so wie der Dell Canvas, der integrierte 3D Scanner ist noch ein "sehr nettes" Extra
die Zukunft sieht interessant aus, zumindeset aus Sicht der Entwicklung von PC und der Eingabegerätschaften

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #1 am: Januar 06, 2017, 20:26:56 »
Ich habe mal, ist aber schon eine Weile her, eine "Tastatur" gesehen, welche nur projiziert war. Das heisst, man stellte nur einen kleinen Projektor auf, welcher die Tastatur einfach nur auf den Tisch projiziert. Dabei kann man das Layout sogar selber nach belieben wählen.
Leider kenne ich den Namen dieses Teils nichtmehr, war aber auchnoch recht cool.  ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Virtuelle_Datentastatur

Gruss Wildfoot

If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

enjoy

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 783
  • Zustimmung: 482

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #3 am: Januar 07, 2017, 18:20:27 »
Zitat
aber die Teile von HP, bzw. Dell können etwas mehr, als diese Teile

Schon klar, aber auch diese Keyboards sehen cool aus; und brauchen weniger Platz.
Ich warte ja immernoch auf das Synaptische Interface.

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

enjoy

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 783
  • Zustimmung: 482
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #4 am: Januar 07, 2017, 18:51:35 »
einerseit wäre eine Schnittstelle zum Gehirn reizvoll, andererseits ist das Missbrauchspotential sehr groß, leider

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #5 am: Januar 07, 2017, 23:48:47 »
Wobei jetzt noch umrissen werden müsste, wie man hier Missbrauch treiben könnte. Dass der Mensch etwa fern gesteuert wird? Das kann man ja verhindern, indem man über das Interface keine Host-Rechte zulässt.

Aber das ist jetzt schon sehr Spekulation. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

enjoy

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 783
  • Zustimmung: 482
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #6 am: Januar 08, 2017, 06:40:02 »
nun, wenn so ein Teil funktionieren soll, muss es mit dem Gehirn kommunizieren können, oder?
nun, wenn die Kommunikation funktioniert, kann man auch Gedanken auslesen, oder?

und schon hast du eine Möglichkeit, das Teil zu missbrauchen, somit wären die Gedanken nicht mehr frei

bzw. wenn es die Möglichkeit gäbe, einen Menschen fern zu steuern, meinst du wirklich, dass würde nicht genutzt werden?
 >:D

enjoy

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 783
  • Zustimmung: 482
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #7 am: Januar 08, 2017, 06:42:06 »
erinnert mich an

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #8 am: Januar 08, 2017, 16:43:45 »
Warum sollten die Gedanken lesbar sein, wenn die Kommunikation funktioniert?
Nur weil ich eine funktionierende Internet-Verbindung habe, kannst du ja auch noch nicht auf meine Daten zugreifen.
Das Interface würde es zwar ermöglichen, dass man auf die Gedanken zugreifen könnte, aber nur, wenn der Anwender dies auch so zulässt. Es könnte nämlich ja auch in gewissen Situationen ein Vorteil sein. Teamwork könnte so besser und effizienter funktionieren. (DAS erinnert mich nun aber an Pacific Rim.)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

enjoy

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 783
  • Zustimmung: 482
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #9 am: Januar 08, 2017, 18:33:45 »
Um zu interagieren muss das Teil ein Signal vom Gehirn verstehen, wenn der Mauszeiger nach rechts soll, muss das Interface verstehen, dass ich "Mauszeiger nach rechts bewegen" denke, oder?
noch können nicht alle Signale der Hirnströme gedeutet werden, meines Wissens muss man das System antrainiert werden, dass ein bestimmter Gedanke die gewünschte Reaktion am Computer auslöst

nur sobald dieser "Code" entschlüsselt ist, kann damit jeder Gedanke "gelesen" werden, der fehlende Zugriff ist nur noch eine technische Sperre
und du meinst, nur weil es böse wäre, so eine Sperre NICHT einzubauen, würde es nicht gemacht werden?

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2991
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #10 am: Januar 08, 2017, 22:30:54 »
Einerseits ist der Gedanke ja toll, einfach alles nur mehr über Gedanken steuern zu können, vor allem wenn man querschnittsgelähmt ist oder davon träumt, mit seinem Hirn den biologischen Körper lange zu überleben. Aber ich finde es andererseits für das dem Gehirn anhängende Ding namens Körper ganz schön merkwürdig, mir einerseits jedwede körperliche Betätigung wegzuautomatisieren, damit ich dann andererseits wieder durch jede Menge Sport für gesunden Ausgleich sorgen muss.
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #11 am: Januar 09, 2017, 09:42:40 »
Um zu interagieren muss das Teil ein Signal vom Gehirn verstehen, wenn der Mauszeiger nach rechts soll, muss das Interface verstehen, dass ich "Mauszeiger nach rechts bewegen" denke, oder?
noch können nicht alle Signale der Hirnströme gedeutet werden, meines Wissens muss man das System antrainiert werden, dass ein bestimmter Gedanke die gewünschte Reaktion am Computer auslöst

Zufällig bin ich gestern in eine Wissenschaftssendung auf zdf_neo reingestolpert, wo es auch irgendwie um die Steuerung von Computer und Technik ging (eigentlich ging es zwar darum, herauszufinden, was 'Bewusstsein' ist - aber dabei wurde auch dieses Thema angesprochen). Aktuell scheint die Forschung so weit zu sein, dass man eine in einer Nährlösung eingebettete elektronische Platine einsetzt und in dieser Nährlösung werden Gehirnzellen gezüchtet. An dieses Konstrukt wurde dann ein kleines Fahrzeug via Kabeln angeschlossen, welches durch die Aktivitäten der Gehirnzellen bewegt wird. Zudem bekommt das Gehirn wiederum vom Fahrzeug bestimmte Rückmeldungen, sodass es darauf reagieren kann. Interessant war: Anfangs schien es so, als ob das Fahrzeug einfach nur zufallsgesteuert irgendwelche Aktionen gesetzt hat - aber in Folge hatte man das Gefühl, dass sich das Fahrzeug in einer Art Lernprozess befindet. So wie auch Kinder im Krabbelalter einfach nach und nach versuchen, ihren eigenen Körper verstehen zu lernen, um damit gezielt umzugehen.

So wie es also ausschaut, wird die Entwicklung wohl nicht in die Richtung gehen, dass man der Technik das Gedankenlesen beibringt, sondern umgekehrt: der Mensch (bzw dessen Gehirn) wird zusehends lernen, die Technik als künstliche Erweiterung seines Körpers zu betrachten und zu lernen, diese Erweiterung auch zu steuern. Also wird das Gehirn lernen müssen, wie der Mauszeiger an eine bestimmte Stelle gesetzt wird - und nicht der Computer, was der Mensch denkt, um eine bestimmte Aktion auszuführen.

@ Don:

Irgendwie schwer zu lesen, was Du geschrieben hast ...  ::)

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2687
  • Zustimmung: 752
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #12 am: Januar 09, 2017, 16:41:49 »
Zitat
So wie es also ausschaut, wird die Entwicklung wohl nicht in die Richtung gehen, dass man der Technik das Gedankenlesen beibringt, sondern umgekehrt: der Mensch (bzw dessen Gehirn) wird zusehends lernen, die Technik als künstliche Erweiterung seines Körpers zu betrachten und zu lernen, diese Erweiterung auch zu steuern. Also wird das Gehirn lernen müssen, wie der Mauszeiger an eine bestimmte Stelle gesetzt wird - und nicht der Computer, was der Mensch denkt, um eine bestimmte Aktion auszuführen.

Danke Phototipps, genau das habe ich versucht zu erklären. ;)

Gruss Wildfoot
If you need me, you'll find me:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/index.php

Comming soon: New Dual-Xeon System (2x 6154) with 384GB

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #13 am: Januar 09, 2017, 21:35:24 »
Irgendwie hab ich das ziemlich spannend gefunden, was da gezeigt worden ist - aber ich möchte mir nicht vorstellen, wie es ist, wenn man mich an ein ein technisch-elektronisches Gerät anschließt, wie sich das dann 'anfühlt', wenn ich mit diesem dann so interagieren soll wie heute mit meinen Händen, Beinen oder sonstigen Körperteilen. Aber vielleicht braucht es ja noch eine Zeit der Entwicklung und Gewöhnung, um solche Gedanken zuzulassen?

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2991
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #14 am: Januar 10, 2017, 11:19:17 »
Du kannst ja die Leute befragen, die heute schon Prothesen (gibt ja sogar schon welche mit Tastsinn-Feedback) über ihre Nerven zu steuern gelernt haben. Auf was ähnliches wird es wohl hinaus laufen.
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Phototipps.com

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 862
  • Zustimmung: 409
Re: CES HP Sprout Pro G2: All-in-One-PC mit 3D-Scanner und Touch-Matte
« Antwort #15 am: Januar 10, 2017, 21:26:46 »
Nö, kann ich nicht - da ich niemanden kenne, der sowas hat bzw braucht. Aber ich denke auch, dass es eher in diese Richtung laufen wird. Klar, noch sind wir noch relativ weit entfernt davon - aber wäre das letztendlich nicht genauso erschreckend? Wenn ich nur an den Film 'Matrix' denke ...
 ::)

PS: Ja, ich weiß, ich bin in gewisser HInsicht ein Schwarzmaler!
 ;D