Autor Thema: holzis Taschenrechnermuseum  (Gelesen 5720 mal)

holzi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Zustimmung: 83
holzis Taschenrechnermuseum
« am: Januar 03, 2012, 19:31:49 »
Ich öffne hier mal einen Thread für Taschenrechnerliebhaber, va. aus der Zeit vor 1990. Viele der Geräte konnte ich bei Entrümpelungen zb. aus Schulen oder auch am Mistplatz aus dem Elektronikschrott retten. Und vieles wartet auch heute noch auf die Katalogisierung...mir fehlt einfach die Zeit.
Ich habe begonnen, einige Bilder in der Technik-Galerie zu posten.
Trotz des hohen Alters funktionieren die Geräte in der Regel tadellos. Einzig der Akku ist sicher hin und bei den programmierbaren Geräten ist die Gummiwalze zum Einziehen des  Magnetstreifens zerfallen - das kann man aber schnell reparieren (zwei neue O-Ringe reichen, also Kosten < 1 €).
Ganz andere Qualität als die heutige Wegwerfgeneration. Auch meine Lieblingsmarke HP ist mM bei Neugeräten unbrauchbar.

Wenn ich mehr Zeit habe, kommt noch mehr ... vielleicht auch meine Sammlung an Rechenschiebern ;)
Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren.
- Computer infrastructure - Cain and abel -

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #1 am: Januar 03, 2012, 20:23:59 »
Ich würde vorschlagen, du beantragst beim Oberkellner eine eigene Galerie-Kategorie dafür. ;)

Gruss Wildfoot

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Zustimmung: 64
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #2 am: Januar 03, 2012, 20:53:24 »
Kann ich gerne machen, lösche dann die Photos in der Rubrik Technik, sobald diese neue Rubrik befüllt wurde.

edit: Konnte die Bilder bequem verschieben, ist also alles erledigt :)
« Letzte Änderung: Januar 03, 2012, 21:02:44 von Don Manuel »
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #3 am: Januar 03, 2012, 21:34:44 »
Na das ist doch bestens.  ^-^

Meine beiden ältesten Taschenrechner, welche aber auch beide noch einwandfrei funktionieren, sind:

Ti Business Aanalyst Solar
http://mycalcdb.free.fr/main.php?l=0&id=5057

sowie den

Sharp PC1403H
http://www.thimet.de/calccollection/calculators/sharp-pc-1403/contents.htm

Meistens verwende ich aber, wenn ich nicht meinen Desktop bemühe, entweder den Ti-92 oder den Ti-92 Plus. Sind aber beide neueren Datums, daher hier nur kurz der Vollständigkeitshalber erwähnt.

Gruss Wildfoot

holzi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Zustimmung: 83
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #4 am: Januar 03, 2012, 21:57:21 »
Danke für die neue Rubrik in der Galerie :)

@wildfoot, ti-92 sind ja auch schon nicht mehr die Jüngsten (Ende der 90 wenn ich mich jetzt nicht irre)

Zum praktischen Arbeiten dient bei mir immer noch va. der HP-48SX aus 1993, eigentlich auch schon "antik". So einen guten Druckpunkt bei den Tasten kriegt man heute einfach nicht mehr. Die Verarbeitung ein Traum und der Saturn-Prozessor reicht allemal. Hatte auch schon die neuere HP-Modelle (49, 50) getestet...unbrauchbar. Ich würde mir eher wieder einen 48er gebraucht kaufen (aber die werden eh nicht kaputt :) ).
Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren.
- Computer infrastructure - Cain and abel -

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #5 am: Januar 03, 2012, 22:10:32 »
Ja dürfte etwa hinkommen. Den ersten Ti-92 habe ich anfangs 1999 gesehen, als ich im letzten Lehrjahr war. ;)
Da war für mich dann klar, dass ich mir für die FH den Ti-92 beschaffen würde. Schlussendlich wurde es dann ein Ti-92 Plus.  ^-^
Und ja, ich mag diesen Ti auch sehr fest, darum habe ich mir vor noch nicht all zu langer Zeit im WCM einen Ti-92 gebraucht zu einem, wie ich finde, Schnäpchenpreis gekauft.

Ich meinte aber wegen deiner Aussage hier:

Zitat
..., va. aus der Zeit vor 1990. Viele ...

Darum nur die Randnotiz  *prostb*

Gruss Wildfoot

holzi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Zustimmung: 83
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #6 am: Januar 03, 2012, 22:28:39 »
OK ;)

aber bei uns Österreichern ist das "v.a." meist eine recht schwammige Formulierung  ;)

...ab dem HP48 ist nur bei mir selbst Schluss in der Sammlung...ausser es überzeugt mich wer vom Gegenteil ;)

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren.
- Computer infrastructure - Cain and abel -

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #7 am: Januar 03, 2012, 22:31:56 »
Zitat
...ausser es überzeugt mich wer vom Gegenteil.

Na dann organisiere dir mal einen Ti-92 oder Ti-92 Plus. ;)

Gruss Wildfoot

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #8 am: Januar 03, 2012, 22:57:42 »
Zitat
... Taschenrechner mit Fluoreszenzanzeige findet man auch nicht so oft. ...

Naja, als kleinen Gümmel hatte ich auch mal so ein Rechner mit Fluoreszenzanzeige (kenne aber das Modell nichtmehr). Das war für mich neu, die LED 7-Segment-Anzeige kannte ich schon sehr gut, aber eine Fluoreszenzanzeige war für mich neu und faszinierend. Und so kam es, wie es kommen musste. Dieser Taschenrechner überlebte in meinen Fingern nicht lange. :(

Gruss Wildfoot

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #9 am: Januar 04, 2012, 17:57:16 »
Eine Frage an Kenner.

Weiss allenfalls gleich jemand, ob ein Sharp PC-1403H

http://de.wikipedia.org/wiki/Sharp_PC-1403

schon hat oder noch Sammlerwert bekommen wird? Ich frage mich eben, ob es noch Sinn hat, den weiter einzulagern. ;)

Gruss Wildfoot

holzi

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Zustimmung: 83
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #10 am: Januar 04, 2012, 18:33:28 »
Bevor du ihn wegwirfst nehme ich ihn ;)

...ich hab mal bei e-bay geschaut, derzeit sind die noch nicht so der Renner. Die Auktionen bringen so zwischen 10 und 100 Euro, aber meist im unteren Bereich. Glückssache, wenn du ihn jetzt dort verkaufen willst. So wirklichen Kultstatus hat er wohl nie gehabt, ich glaube nicht, dass der mal ein richtig begehrtes Sammlerstück werden wird.

P.S.
Zitat
...aber eine Fluoreszenzanzeige war für mich neu und faszinierend. Und so kam es, wie es kommen musste. Dieser Taschenrechner überlebte in meinen Fingern nicht lange....

Ah, darum gibt es so wenige davon ;)  :D
Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren.
- Computer infrastructure - Cain and abel -

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2693
  • Zustimmung: 757
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #11 am: Januar 04, 2012, 19:54:02 »
Naja....

Damals war das mein bester Rechner, darum habe ich dem Ding auch ein Holz-Kistchen als Zuhause geschustert. Und dann kam der schon oft erwähnte Ti-92 Plus, damit spielte der Sharp nurmehr die zweite Geige. Als dann noch die Batterien leer waren, wurden diese raus genommen und der Sharp verschand einfach in der Schublade.

Noch hängen zuviele Erinnerungen an dem Ding, als dass ich es entsorgen oder verkaufen würde, immerhin begleitete mich dieses Ding treu und zuverlässig durch die ganze Lehre hindurch. ;)

Also mal sehen, was sich da noch ergeben wird. Mühsam sind halt einfach die beiden CR2032 Batterien, da hätte ich mir wohl ein Solar-Panel mindestens als Dual-Power Version gewünscht. Aber gut, die beiden Batterien zusammen halten auch mehrere Jahre, es geht also noch.

Gruss Wildfoot

c23_Mike

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 487
  • Zustimmung: 145
    • c23 Computer, Gaming & more
Re: holzis Taschenrechnermuseum
« Antwort #12 am: Januar 06, 2012, 03:12:32 »
Hi there!

Aus meiner Zeit habe ich noch einen Sharp 1403 - ich liebte ihn! Hab da einiges programmiert wie einen Grafik Editor (ja mittel poke konnte man einzelne Pixel setzen, und hab mir damit eigene Zeichen kreirt) und auch ein Undelete nach einem Reset (für Tests ganz wichtig).

Mit Fluroszenz Anzeige habe ich auch noch ein Teil im Club liegen: Sanyo ICC-8070
Funktioniert noch, muss mal ein Video machen um zu zeigen wie er rechnet (man kann ihm beim Multiplizieren etc fast zuschauen).
So long, Andreas Kölner
Obmann Verein "c23 Computer, Gaming & more"
http://www.c23.at
 ~~ never play alone ~~