Autor Thema: Zentral? oder doch nicht?  (Gelesen 3582 mal)

ANOther

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 68
  • Zustimmung: 60
Zentral? oder doch nicht?
« am: Februar 24, 2011, 20:12:49 »
Wer nicht hinter mir steht, steht mir im Weg...

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 3008
  • Zustimmung: 65
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Zentral? oder doch nicht?
« Antwort #1 am: Februar 24, 2011, 21:09:55 »
Naja, wir sehen momentan da einige Leute im Süden purzeln, aber die Wogen werden vermutlich schon noch zurückschlagen zu deren ehrenwerten Förderern innerhalb unserer Reihen, auf deren Mist wiederum unter anderem solch überholter Kontrollwahn blüht...
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2718
  • Zustimmung: 774
Re: Zentral? oder doch nicht?
« Antwort #2 am: Februar 24, 2011, 21:43:40 »
Dazu kann ich nur eines sagen. Der Gedanke, dass einer alleine oder eine Institution alleine darüber entscheiden kann, ob das I-Net zugelassen ist oder nicht, gefällt mir überhaupt nicht!

Gruss Wildfoot

ANOther

  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 68
  • Zustimmung: 60
Re: Zentral? oder doch nicht?
« Antwort #3 am: Februar 24, 2011, 22:02:05 »
ich find die begründung für den killerschalter recht interessant...


"viren und sabotageakte" brauchen wir nicht, wir haben einen "rat der weisen", der das knöpfchen drückt...


[boshafte, überzeichnete unterstellung, welche selbstredend absolut nichts mit der realität oder einer nahen bzw fernen zukunft in diesem unserem land, auf diesem unseren kontinent zu tun hat]
ach ja, und eventuell kann das versenden von $PARTEIPROPAGANDA der nicht-regierenden politkaste  bereits als "sabotageakt" bezeichnet werden, es untergräbt ja immerhin die pläne der führungseliten...
[/boshafte, überzeichnete unterstellung, welche selbstredend absolut nichts mit der realität oder einer nahen bzw fernen zukunft in diesem unserem land, auf diesem unseren kontinent zu tun hat]

Wer nicht hinter mir steht, steht mir im Weg...

Wildfoot

  • Oberquartiermeister
  • Known Expert
  • *****
  • Beiträge: 2718
  • Zustimmung: 774
Re: Zentral? oder doch nicht?
« Antwort #4 am: Februar 24, 2011, 22:06:53 »
Wollen wir hier im Forum auch einen Rat der Weisen einführen? Ich würde mich schon auf die erste Rats-Vollversammlung freuen. ;)

Gruss Wildfoot

Don Manuel

  • Oberkellner
  • *****
  • Beiträge: 3008
  • Zustimmung: 65
  • wirsch, gezogen und gehobelt
    • IT-Beisl
Re: Zentral? oder doch nicht?
« Antwort #5 am: Februar 24, 2011, 22:12:53 »
Wer wirklich weise ist, wird wohl völlig unbemerkt und ungesehen jedem öffentlichen "Rat der Weisen" schon von weitem und vor langem effektiv ausgewichen sein ;)

Aber um nochmals meine vorigen Andeutungen zu strapazieren: mir kommen diese Kontrollschlümpfe unter Europas Politikern wirklich ein bisserl wie die arabischen Potentaten vor. Wer spürt, dass ihm die Kontrolle entgleitet, klammert sich halt im "Endkampf" besonders an die letzten Anzeichen davon.

Also nein. Ich fürchte mich nicht. Auch wir haben eine Zivilgesellschaft, die sich wehren kann.
Die Wissenschaftler versuchen, ihre falschen Theorien zu eliminieren, sie versuchen, diese an ihrer Stelle sterben zu lassen.
Der Glaubende dagegen - Tier oder Mensch - geht mit seinem falschen Glauben zugrunde.

Sir Karl Popper